Gündogan und Özil – Posieren für die wahren deutschen Werte


Zwei hochbezahlte deutsche Fußball-Profis, Gündogan und Özil, posieren für ein Foto mit dem türkischen Diktator, feiern ihn als „ihren Präsidenten“, und Volkes Stimme, die alles, was es für türkisch hält, meist ohnehin nicht mag, gibt sich empört: Vom Verrat an deutschen Werten ist die Rede, gefordert wird der Kopf der beiden oder wenigstens der Rauswurf aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Der Fußballbund, ob der Publicity pikiert, spricht von einem Fehler, den die beiden da gemacht haben, betont, dass ansonsten aber doch das ganze deutsche Fußball-Team voll für die deutsche Werte, also Menschenrechte, Demokratie und andere solche Sachen steht. Aber gerade für die wahren deutschen Werte haben die beiden, bestens integriert in das System, den Tyrannen aus Ankara doch hofiert. Bei anderen gilt das nicht als Fehler, die bekommen dafür das Verdienstkreuz. Continue reading