bookmark_borderBedingte Lese-Empfehlung: Untergangs-Action, mal von der realistischen Art – zu Marc Elsbergs „Blackout, Morgen ist es zu spät“


Zum Buch

Man mag sie im Fernsehen kaum noch sehen, geschweige denn sie als Buch lesen: die diversen Untergangs-Szenarien, die sich mittelmäßige Autoren für die nächste Zukunft der Menschheit ausgedacht haben, dabei die Statisten unter ihren Roman-Figuren millionenfach massakrieren, nur eine kleine Hand voll Auserwähtler das – dazu auch noch regelmäßig durch außer- oder überirdische Kärfte ausgelöste – Inferno überleben lassen. Und davon unterscheidet sich Marc Elsbergs „Blackout, Morgen ist es zu spät“ schon mal auf angenehme Weise.

Die im Prinzip recht simple Story: Ein gezielter Hacker-Angriff legt erst Europas, dann auch Nordamerikas Elektrizitätsnetz lahm, nach Tagen ohne Strom fällt die „Tünche der Zivilisation“ ab, macht sich das Chaos breit Continue reading „Bedingte Lese-Empfehlung: Untergangs-Action, mal von der realistischen Art – zu Marc Elsbergs „Blackout, Morgen ist es zu spät““